Diese Seite verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch Klick auf den Button erklären Sie sich damit einverstanden.

2500 Kalender für die gute Sache

Nach dem Erfolg des Vorjahres: Kappelner Lions-Club ruft Vereine erneut zu Bewerbungen um die Erlöse auf.

Der Verkauf des Kalenders, der in diesem Jahr eine abendliche Aufnahme der Stadtsilhouette von Ute Jackisch zeigt, hat bereits begonnen.

Das Spezielle dieses Kalenders? Der Service-Club verknüpft mit dem Verkaufspreis von 7,50 Euro regelmäßig einen guten Zweck. In der Vergangenheit profitierte mal ein einzelner Verein, mal eine einzelne Einrichtung, auch mal einzelne Menschen, die in schwierige Lebensumstände geraten waren. Im zurückliegenden Jahr war das erstmals anders. Da hatte der damalige Lions-Präsident Finn Teichmann zu einem Bewerbungsverfahren aufgerufen: Vereine und Institutionen sollten sich mit einem ganz konkreten Wunsch an den Club wenden, einer Idee, für die sie die Sponsorengelder aus dem Kalenderverkauf verwenden würden. „Und weil das so gut geklappt hat und vor allem, weil die große Veranstaltung hinterher, in der wir die Gelder vergeben konnten, so toll war, möchten wir das in diesem Jahr gerne wiederholen“, sagt Teichmann. Tatsächlich konnten die Lions ein halbes Jahr später 14 000 Euro ausschütten und luden dazu alle 19 Empfänger zu einer stimmungsvollen Spenden-Party ein.

 

Auch in diesem Jahr wünscht sich der Club kreative Bewerbungen, die von Sportvereinen, Feuerwehren, Kindergärten, Schulen oder sozialen Einrichtungen kommen können und die im Idealfall auch gleich die Summe benennen, die für das Projekt benötigt wird. Einsendungen sind bis zum 31. Dezember per E-Mail an fteichmann@me.com oder postalisch an den Förderverein des Lions-Clubs Kappeln, z. Hd. Finn Teichmann, Poststraße 14, 24376 Kappeln, möglich.

 

Diejenigen, mit deren Hilfe die Sponsorensumme zusammenkommen soll, also diejenigen, die einen der 2500 Kalender kaufen, haben auch etwas von ihrem Einsatz. Hinter den 24 Kalendertürchen verbergen sich jede Menge Preise – darunter ein Candlelight-Dinner, eine private Schlei-Tour samt Skipper, Warengutscheine, VIP-Tickets für ein Spiel des FC St. Pauli und als Hauptpreis ein hochwertiger Reisegutschein.

 

Die jeweilige Nummer des Kalenders entspricht der persönlichen Gewinnnummer. Tagesaktuell veröffentlicht der Schlei Bote die Nummern der Gewinner (die Sonntags-Gewinner erscheinen am darauffolgenden Montag), auf der Internetseite des Lions-Clubs (www.Lions-Club-Kappeln.de ) sind die Zahlen ebenfalls einzusehen. Die Verlosung erfolgt unter notarieller Aufsicht. Viel Glück!

 

Verkaufsstellen des Lions-Kalenders: Intersport Teichmann, Kaufhaus Stolz, e-Center, Reiseland, Spielwaren Schmidt, Schokoladenküche, „Get up – Stand up“, Löwen-Apotheke, Schlei-Apotheke, Knutzen Wohnen, Bäckerei Tange, Schlei Bote.

 

Text und Bild: Rebecca Nordmann

 

Zurück